Gespräch mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Hermann Gröhe

   

Im Rahmen der Gesprächsreihe "BAUVERBÄNDE.NRW im Gespräch mit..." konnte im Februar der Neusser Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe begrüßt werden. Aus der Verbundenheit zu Nordrhein-Westfalen wurde mit ihm über die Situation zum Fachkräftemangel in der Bauwirtschaft gesprochen. Im Gespräch wurde deutlich gemacht, dass die Baubranche auch weiterhin auf die vereinfachte Anwerbung von Arbeitskräften - wie es die Westbalkan- Regelung erlaubt - dringend angewiesen ist.

Auf dem Bild v.l.nr. Heinz G. Rittmann, Hermann Schulte-Hiltrop, Ingo Reifgerste, Hermann Gröhe, Herr Kreuter, Johannes Trippe (BAU.NRW 1+2/2020)